B to
3.

WORK

Weil auch Ärzte eine optimale Behandlung verdienen!


Über 150 Dentalinstrumente. Scheinbar vergleichbar, doch mit großen preislichen Unterschieden. Man könnte sagen: Die Zahnärzte sahen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Deshalb bekamen wir den Auftrag, das Produktportfolio neu, übersichtlich, praktisch und international anwendbar zu strukturieren. Ganz am Rande bemerkt, das war eine Herkulesaufgabe. Aber genau da stehen wir drauf.

Die Lösung


Wir analysierten akribisch die Ansprüche von Zahnärzten an ihr Instrumentarium und positionierten daraus drei relevante Produktsegmente. Jedes dieser Segmente erhielt eine international einsetzbare Bezeichnung. Dadurch schufen wir die Voraussetzung für eine differenzierte Zielgruppenansprache. Von Einsteigern bis zum Premiumkunden. Um diese Strategie kommunikativ weiter zu stärken, entwickelten wir sich deutlich voneinander abgrenzende Farbcodierungen. Durch die Abbildung der Zielgruppen in Form hochwertiger Arztporträts bekam diese neue, klare Struktur zusätzlich ein Gesicht. Es folgte ein umfangreiches Maßnahmenpaket und am Schluss dann auch wirklich etwas zu feiern: nämlich zweistellige Umsatzzuwächse. Zu behaupten, wir seien stolz darauf, ist reichlich untertrieben.